Ludwig Pfau (1821-1894) - Dichter, Schriftsteller, Kunstkritiker, Revolutionär

Willkommen auf einer Internetseite, die ihre Anfänge bis in die Mitte der 1990er Jahre zurückverfolgen kann.

Ursprünglich war die Seite den mit Heilbronn verbundenen Autoren Otto-Heinrich von Gemmingen, Wilhelm Waiblinger und Justinus Kerner gewidmet. Justinus Kerner hat inzwischen seine eigene Seite (siehe "Interessante Links"), Ludwig Pfau ist diese Seite gewidmet, und die Herren von Gemmingen-Hornberg und Wilhelm Waiblinger sind unter "Weitere Autoren"  zu finden.

Falls Sie Textbeiträge haben, die hier eingestellt werden sollten, setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung.

Eine kleine Bemerkung am Rande: Viele der Pfau-Gedichte, die man anderswo im Internet findet, zeichnen sich dadurch aus, daß die Buchstaben "f" und "s" (das lange S der Frakturschrift) verwechselt sind, was zu lustigen Lesevarianten führt (Luft/Lust u.ä.). Auch die Gedichte auf dieser Seite enthalten leider Lesefehler. Vor die Wahl gestellt, die Seite zu deaktivieren oder sie so bestehen zu lassen, habe ich mich für Letzteres entschieden, auch wenn mir im Augenblick die Zeit fehlt fürs Korrekturlesen. Finanziell unterstützt hat diese Seite bisher auch noch niemand, trotz Spendenknopf, sonst könnte sich vielleicht ein Student ein paar Euro verdienen.

Wie also verfahren? Wer ein Gedicht zitieren will, schreibt mir eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, dann werde ich das jeweilige Gedicht kontrollieren und es korrigiert zurückspeichern. Soviel zur Gesamtausgabe auf dieser Internetseite. Kritisch kontrolliert und zitierbar ist die Auswahlausgabe, die Erhard Jöst herausgegeben und mit einem Nachwort versehen hat. Per Klick auf das Umschlagbild erfährt man mehr:

 

 

Ludwig Pfau, Dichter, Kunstkritiker, Revolutionär, geboren am 25. August 1821 in Heilbronn, gestorben am 12. April 1894 in Stuttgart - 200. Geburtstag 2021